Langfristige Anleger: Lassen Sie sich von einer Rezession nicht aus der Fassung bringen

Aktualisiert: Juni 12

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass sich das Coronavirus weiter ausbreitet, haben viele Industrien ihre Aktivitäten stark zurückgefahren. Laut einiger Wirtschaftswissenschaftler ist eine Rezession unvermeidbar, wenn sie nicht bereits schon begonnen hat.1 In Hinsicht auf die Märkte haben wir bereits einen Einbruch der Aktien erlebt, da die wachsende Wahrscheinlichkeit einer Rezession vermutlich in Preisen berücksichtigt wurde. Anleger könnten aufgrund Ihrer Auffassungen über Rezessionen und deren Auswirkungen in Versuchung geraten, Aktien aufzugeben und stattdessen Bargeld zu halten. Jedoch weisen Aktien über den Zeitraum von zwei Jahren nach Beginn einer Rezession, historisch gesehen eine positive Wertentwicklung auf.

Daten zu den 15 US-Rezessionen des vergangenen Jahrhunderts zeigen, dass Anleger tendenziell dafür belohnt wurden, an Aktien festzuhalten. Abbildung 1 zeigt, dass in 11 der 15 Instanzen, also 73% der Zeit, Aktienrenditen zwei Jahre nach Beginn der Rezession positiv waren. Die annualisierte Marktrendite der zwei Jahre nach Beginn der Rezession betrug durchschnittlich 7,8%.

Rezessionen lösen verständlicherweise Sorgen darüber aus, wie sich die Märkte entwickeln könnten. Die Geschichte kann jedoch ein Trost für Anleger sein, die sich fragen, ob es jetzt an der Zeit ist, aus Aktien auszusteigen.


Die Wertentwicklung in der Vergangenheit, inklusive hypothetischer Wertentwicklung, stellt keine Garantie für zukünftige Entwicklungen dar. In USD. Wertentwicklung beinhaltet die Wiederanlage von Dividenden und Kapitalgewinnen. Anleger können nicht direkt in einen Index investieren. Die Wertentwicklung dieser Indizes zeigt nicht die mit der Verwaltung eines tatsächlichen Portfolios verbundenen Kosten an. Vermögenswachstum zeigt das Wachstum einer hypothetischen Investition von 10,000 US-Dollar in Wertpapiere des Fama/French US Total Market Research Index über einen Zeitraum von 24 Monaten, angefangen mit dem Monat nach dem jeweiligen Beginn der jeweiligen Rezession. Die Stichprobe beinhaltet 15 Rezessionen, die als solche von dem National Bureau of Economic Research (NBER) von Oktober 1926 bis Dezember 2007 identifiziert wurden. NBER definiert eine Rezession als Höchstpunkt eines Konjunkturzyklus.


1. Nelson D. Schwartz, “Coronavirus Recession Looms, Its Course ‘Unrecognizable,’” New York Times, 21. März, 2020; Peter Coy, “The U.S. May Already Be in a Recession,” Bloomberg Businessweek, 6. März, 2020.


GLOSSAR Fama/French Total US Market Research Index: Der Value-gewichtete US Market Index wird jeden Monat unter Verwendung aller an der NYSE, AMEX und Nasdaq notierten Emissionen mit verfügbaren ausstehenden Aktien und gültigen Preisen für diesen Monat und den vorhergehenden Monat erstellt. Ausschluss: American Depositary Receipts. Quelle: CRSP für Value-gewichtete US Marktrenditen. Neuausrichtung: Monatlich. Dividenden: In das zahlende Unternehmen reinvestiert, bis das Portfolio neu gewichtet ist.



Haftungsbegrenzung

Alle Informationen, Zahlen und Aussagen in diesem Artikel dienen lediglich illustrativen und didaktischen Zwecken. Der Artikel richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit, nicht jedoch an einen einzelnen oder an einzelne Anleger, auch nicht an die existierenden oder künftigen Mandanten der Amatara Independent Advisors GmbH im Besonderen. Unter keinen Umständen sollten diese Artikel oder die darin enthaltenen Informationen als Finanzberatung, Investitionsempfehlung oder Angebot im Sinne des deutschen Wertpapierhandelsgesetztes verstanden werden. Ob die Informationen in diesem Artikel korrekt sind, können wir nicht mit Gewissheit sagen, wenngleich wir uns bemüht haben, Fehler zu vermeiden. Historische Wertsteigerungen und Renditen bieten keinerlei Gewähr für zukünftig ähnliche Werte. Ein direktes Investment in die hier gezeigten Wertpapierindizes ist nicht möglich. Insbesondere enthält ein solcher Index keine Kosten und Steuern. Investieren in Bankguthaben, Wertpapiere, Investmentfonds, Immobilien und Rohstoffe bringt hohe Verlustrisiken mit sich, bis hin zum Risiko des Totalverlusts. Es ist möglich, dass die Investmenttechniken, die in diesem Dokument genannt werden, zu beträchtlichen Verlusten führen. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Schäden, die aus der Verwendung der in diesem Artikel enthaltenen Informationen resultieren.

AMATARA INDEPENDENT ADVISORS GmbH

Impressum » Erstinformation » Datenschutzerklärung

© Copyright 2018, Amatara Independent Advisors GmbH