Wichtige Fragen für den langfristigen Anleger

Ganz gleich, ob Sie schon seit Jahrzehnten Anleger sind oder noch am Anfang stehen, an einem bestimmten Punkt Ihrer Investment-Laufbahn werden Sie sich wahrscheinlich einige der unten stehenden Fragen stellen.


Die Beantwortung dieser Fragen soll Sie nicht einschüchtern, denn als Anleger sind Sie nicht alleine. Wir als Ihre Finanzberater stehen Ihnen unterstützend zur Seite. Die Frageliste stellt keine vollständige Übersicht dar, dennoch wird sie hoffentlich anhand fundierter Grundprinzipien verdeutlichen, wie Anleger ihre Chancen auf eine positive Anlageerfahrung langfristig erhöhen können.


1. Auf welche Art des Wettbewerbs muss ich mich als Anleger einstellen?


Märkte verarbeiten Informationen auf effektive Weise. Jeden Tag kaufen und verkaufen Marktteilnehmer Millionen von Wertpapieren an den globalen Finanzmärkten. Die so laufend generierten Echtzeitinformationen tragen dazu bei, Wertpapierpreise festzulegen. Daher herrscht ein harter Wettbewerb, und für jeden – selbst für professionelle Vermögensverwalter – ist es schwierig, die Marktpreise vorherzusagen (siehe Frage 2 für nähere Informationen). Für Anleger ist dies jedoch eine gute Nachricht. Anstatt ihre Investmentstrategie darauf aufzubauen, „falsch“ bepreiste Wertpapiere zu finden, können Anleger stattdessen den in den Marktpreisen enthaltenen Informationen vertrauen, um ihre Portfolios aufzubauen (siehe Frage 5 für nähere Informationen).


2. Wie hoch sind meine Chancen, einen Investmentfonds auszuwählen, der langfristig besteht und sich überdurchschnittlich entwickelt?


Werfen Sie eine Münze und die Wahrscheinlichkeit auf Kopf oder Zahl steht bei 50:50. Ungefähr genauso stehen die Chancen, einen Investmentfond auszuwählen, der auch noch in 20 Jahren besteht. Sogar schlechter stehen die Chancen, eine überdurchschnittliche Wertentwicklung zu erleben. Globale Märkte verarbeiten neue Informationen innerhalb weniger Sekunden. Dies macht es für Fondsmanager schwierig, andere Marktteilnehmer zu übertreffen. Sehen Sie sich hierzu die tatsächlichen Ergebnisse an. Die Forschung verdeutlicht,1 dass nur 22% aller US-amerikanischen Aktienfonds und 10% aller Anleihenfonds überlebt und ihre Benchmark über den vergangenen 20-Jahreszeitraum übertroffen haben.


3. Wird sich ein Fonds, der in der Vergangenheit eine starke Wertentwicklung gezeigt hat, auch in Zukunft positiv entwickeln?


Einige Anleger wählen Investmentfonds auf Grund vergangener Renditen aus. Wissenschaftliche Erkenntnisse haben jedoch gezeigt, dass die meisten Fonds im oberen Rendite-Quartil (top 25%) der letzten fünf Jahre diese Position für die darauffolgende Fünf-Jahres-Rendite nicht halten konnten. Mit anderen Worten: Die vergangene Wertentwicklung bietet wenig Einblick in zukünftige Renditen eines Fonds.


4. Muss ich den Markt überlisten, um als Anleger erfolgreich zu sein?


Kapitalmärkte haben langfristig investierende Anleger belohnt. Anleger erwarten für das von ihnen investierte Kapital eine positive Rendite und historisch gesehen haben Aktien- und Anleihenmärkte ein starkes Vermögenswachstum erzielt, welches die Inflation deutlich übertroffen hat. Lassen Sie die Märkte für sich arbeiten, anstatt sie zu bekämpfen.


5. Gibt es einen besseren Weg ein Portfolio zu gestalten?


Die Forschung hat jene Dimensionen für Aktien und Anleihen identifiziert, die auf Renditeunterschiede hinweisen. Anstatt die Marktpreise vorhersagen zu wollen, können Anleger höhere erwartete Renditen erzielen, indem sie ihre Portfolios anhand dieser Dimensionen strukturieren.


6. Ist internationales Investieren für den Anleger sinnvoll


Eine breite Streuung hilft Ihnen dabei, Risiken Ihrer Geldanlage deutlich zu reduzieren. Eine Diversifikation nur in Ihrem Heimatmarkt ist jedoch nicht genug. Stattdessen können Sie durch eine globale Diversifikation Ihr Anlageuniversum deutlich erweitern. Mit einem global diversifizierten Portfolio sind Anleger gut positioniert, Renditen zu erzielen, wo auch immer sie auftreten.


7. Kann ich meinen Anlageerfolg steigern, indem ich mein Portfolio häufig neu strukturiere?


Es ist schwer - wenn nicht gar unmöglich - vorherzusagen, welche Marktsegmente sich wann überdurchschnittlich entwickeln werden. Daher sollten Sie marktbezogene Kaufentscheidungen und weitere unnötige Änderungen, die kostspielig sind, vermeiden. Wenn Sie sich bei langfristigen Anlageentscheidungen von Ihren Emotionen oder Meinungen über kurzfristige Marktbedingungen beeinflussen lassen, können die Ergebnisse enttäuschend ausfallen.


8. Können meine Emotionen meine Anlageentscheidungen beeinflussen?


Viele Menschen haben Schwierigkeiten, ihre Emotionen vom Investieren zu trennen. Die Märkte bewegen sich auf und ab. Die Reaktion auf die aktuellen Marktbedingungen kann zu schlechten Investitionsentscheidungen führen.


9. Sollte ich aufgrund von Neuigkeiten in den Medien Änderungen an meinem Portfolio vornehmen?


Tägliche Marktnachrichten und Kommentare können Ihre Anlagestrategie auf die Probe stellen. Einige Meldungen können Angst über zukünftige Entwicklungen schüren, während andere Sie mit Versprechen auf mühelose Gewinne locken. Wenn die Schlagzeilen beunruhigend sind, berücksichtigen Sie die Quelle und denken Sie an Ihr langfristiges Anlageziel.


10. Was ist also sinnvoll zu tun?


Arbeiten Sie eng mit einem Finanzberater zusammen, der Ihnen einen individuellen Plan erstellt, der an Ihre persönlichen und finanziellen Bedürfnisse angepasst ist. Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie steuern können und erleben Sie eine bessere Investmenterfahrung.

  • Erstellen Sie einen Investmentplan, der zu Ihren Bedürfnissen und Ihrer Risikobereitschaft passt.

  • Strukturieren Sie ein Portfolio entlang der Dimensionen höher erwarteter Renditen.

  • Diversifizieren Sie global.

  • Achten Sie auf Kosten, Kapitalumschlag und Steuern.

  • Bleiben Sie trotz Markteinbrüchen und Marktschwankungen diszipliniert.

Fußnote

Mutual Fund Landscape 2020, Dimensional Fund Advisors. Siehe Appendix für wichtige Informationen zur Studie. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit stellt keine Garantie für zukünftige Entwicklungen dar.

Anhang


Frage 2: Die Auswahl umfasst Fonds ab Beginn des 20-Jahreszeitraums bis zum Ende des 31. Dezember 2019. Jeder Fonds wird zum Ende des Bewertungszeitraums in Bezug auf seinen jeweiligen Referenzindex bewertet. Überlebende Fonds sind jene Fonds, die für jeden Monat des Bewertungszeitraums Renditen erzielten. Gewinnerfonds sind solche überlebenden Fonds, deren kumulierte Nettorendite im Bewertungszeitraums den jeweiligen Referenzindex übertrafen. Verliererfonds sind Fonds, die diejenigen Fonds, die nicht überlebende Fonds sind oder deren kumulierte Nettorendite den Referenzindex nicht übertrafen. Soweit die vollständige Reihe von Referenzindex-Renditen nicht verfügbar ist, werden Fonds, die nicht von Dimensional aufgelegt sind, in Bezug auf den Morningstar Index bewertet, welcher der Kategorie des Fonds zu Beginn des Bewertungszeitraums zugewiesen wurde. Frage 3: In dieser Studie wurde die Kontinuität der Fondsperformance über fortlaufende Zeiträume von 2000 bis 2019 bewertet. Jedes Jahr werden die Fonds in ihrer Kategorie auf der Grundlage ihrer vorherigen Fünf-Jahres-Gesamtrendite sortiert. Fonds im oberen Viertel, bezogen auf die Renditen, werden über den folgenden Fünf-Jahres Zeitraum ausgewertet. Die Grafik zeigt den durchschnittlichen Prozentsatz der bestplatzierten Aktien- und Anleihefonds, die ihre Spitzenposition in der Folgeperiode beibehalten haben. Fragen 2 und 3: Daten zu in den USA ansässigen, auf USD-lautenden, nicht von Dimensional aufgelegten offenen Investmentfonds stammen von Morningstar.


Indexbeschreibungen

Die oben widergespiegelten Dimensional und Fama/French Indizes sind keine „Finanzindizes“ im Sinne der EU-Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente (MiFID). Sie spiegeln vielmehr akademische Konzepte wider, die relevant oder informativ für die Portfoliokonstruktion sein könnten. Man kann nicht direkt in diese Indizes investieren und sie sind nicht als Benchmark verfügbar. Die Indexwertentwicklung enthält nicht die mit der Verwaltung eines tatsächlichen Portfolios verbundenen Kosten. Die Indexrenditen sind nicht repräsentativ für ein tatsächliches Portfolio und enthalten nicht die mit einem tatsächlichen Investment verbundenen Kosten und Gebühren. Tatsächliche Renditen können geringer ausfallen. Siehe unten für eine Beschreibung der Dimensional und Fama/French Indexdaten. Die Dimensional Indizes wurden von einer Tochtergesellschaft der Dimensional Fund Advisors Ltd., rückwirkend berechnet und existierten nicht vor ihrem jeweiligen Auflagedatum. Rückwirkend berechnete Wertentwicklung bezieht die Reinvestition von Dividenden und von sonstigen Erträgen mit ein. Dementsprechend stellen Daten, die in Zeiträumen vor der tatsächlichen Indexauflegung angegeben werden, keine tatsächlichen Indexrenditen dar. Andere ausgewählte Zeiträume können unterschiedliche Ergebnisse aufweisen, inklusive Verluste. Historische, rückwirkend berechnete Indexwertentwicklung ist hypothetisch und wird nur zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt, um die historische Wertentwicklung anzuzeigen, wenn es den Index über die relevanten Zeiträume gegeben hätte. Rückwirkend berechnete Wertentwicklung bezieht die Reinvestition von Dividenden und von sonstigen Erträgen mit ein.

Bzgl. detaillierter Informationen zu den verwendeten Indexdaten kommen Sie bitte direkt auf uns zu.


Haftungsbegrenzung

Alle Informationen, Zahlen und Aussagen in diesem Artikel dienen lediglich illustrativen und didaktischen Zwecken. Der Artikel richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit, nicht jedoch an einen einzelnen oder an einzelne Anleger, auch nicht an die existierenden oder künftigen Mandanten der Amatara Independent Advisors GmbH im Besonderen. Unter keinen Umständen sollten diese Artikel oder die darin enthaltenen Informationen als Finanzberatung, Investitionsempfehlung oder Angebot im Sinne des deutschen Wertpapierhandelsgesetztes verstanden werden. Ob die Informationen in diesem Artikel korrekt sind, können wir nicht mit Gewissheit sagen, wenngleich wir uns bemüht haben, Fehler zu vermeiden. Historische Wertsteigerungen und Renditen bieten keinerlei Gewähr für zukünftig ähnliche Werte. Ein direktes Investment in die hier gezeigten Wertpapierindizes ist nicht möglich. Insbesondere enthält ein solcher Index keine Kosten und Steuern. Investieren in Bankguthaben, Wertpapiere, Investmentfonds, Immobilien und Rohstoffe bringt hohe Verlustrisiken mit sich, bis hin zum Risiko des Totalverlusts. Es ist möglich, dass die Investmenttechniken, die in diesem Dokument genannt werden, zu beträchtlichen Verlusten führen. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Schäden, die aus der Verwendung der in diesem Artikel enthaltenen Informationen resultieren.

AMATARA INDEPENDENT ADVISORS GmbH

Impressum » Erstinformation » Datenschutzerklärung

© Copyright 2018, Amatara Independent Advisors GmbH