Auf den Punkt gebracht

In den Nachrichten wird oft darüber berichtet, dass der Aktienmarkt um eine bestimmte Anzahl von „Punkten“ gestiegen oder gefallen ist. Diese Art von Schlagzeilen kann Anleger möglicherweise verunsichern, da ihnen nicht klar ist, welche Bedeutung ein Punkt in Bezug auf einen Index, aber auch für ihr persönliches Portfolio haben kann. Auch bei erfahrenen Marktteilnehmern kann es zu Missverständnissen kommen, da die Indexstände im Laufe der Zeit gestiegen sind. Potenziell emotionale Ankerpunkte, wie zum Beispiel eine Bewegung um 500 Punkte, haben nicht mehr denselben Einfluss auf die Wertentwicklung, wie sie es früher einmal hatten. Vor diesem Hintergrund beleuchten wir die Bedeutung der punktuellen Veränderung einer der am meisten beachteten Indizes weltweit, des US-amerikanischen Dow Jones Index, und welche Auswirkungen dies auf ein Anlageportfolio haben kann.


Während der Dow Jones und andere Indizes häufig als Indikatoren für eine breitere Aktienmarktentwicklung interpretiert werden, sind die Aktien, aus denen sich diese Indizes zusammensetzen, möglicherweise nicht repräsentativ für das Gesamtportfolio eines Anlegers.


AUSWIRKUNGEN DER INDEXKONSTRUKTION

Der Dow Jones Industrial Average wurde erstmals 1896 berechnet und umfasst derzeit 30 US-Aktien mit hoher Marktkapitalisierung. Im Vergleich zu den üblicheren, marktkapitalisierungsgewichteten Indizes, ist der DowJones ein preisgewichteter Index.1 Ein Beispiel kann helfen, diesen Unterschied in der Gewichtungsmethode besser zu verstehen. Stellen Sie sich zwei Unternehmen vor, die eine Marktkapitalisierung von insgesamt 1.000 US-Dollar haben. Unternehmen A hat 1.000 Aktien ausgegeben, die zu einem Stückpreis von 1 US-Dollar gehandelt werden, und Unternehmen B hat 100 Aktien ausgegeben, die zu einem Stückpreis von 10 US-Dollar gehandelt werden. In einem marktkapitalisierungsgewichteten Index hätten beide Unternehmen dasselbe Gewicht, da ihre Marktkapitalisierung insgesamt gleich ist. In einem preisgewichteten Index hätte Unternehmen B jedoch aufgrund seines höheren Aktienkurses ein größeres Gewicht. Dies bedeutet, dass Veränderungen des Aktienkurses von Unternehmen B für einen preisgewichteten Index mehr Auswirkungen hätten als für einen marktkapitalisierten Index.Die relativen Vor- und Nachteile dieser Methoden sind schon für sich genommen interessante Themen. Hier möchten wir jedoch vor allem darauf hinweisen, dass Entscheidungen, in Bezug auf die Gestaltung eines Index, seine Wertentwicklung beeinflussen können. Anleger sollten sich dieser Auswirkungen bewusst sein, wenn sie die Wertentwicklung ihres eigenen Portfolios mit der eines Index vergleichen.


SCHLAGZEILEN VS. REALITÄT

Über die Bewegungen des Dow Jones Index wird häufig in Einheiten berichtet, die als Punkte bezeichnet werden. Diese Punkte geben Aufschluss über die Änderungen des Indexstands. Anleger sollten bei der Interpretation von Schlagzeilen vorsichtig sein, die auf punktuelle Bewegungen Bezug nehmen. Eine Bewegung von beispielsweise 500 Punkten in beide Richtungen ist heute nämlich weniger bedeutsam als in der Vergangenheit, hauptsächlich deshalb, weil das Indexniveau heute insgesamt höher ist als vor vielen Jahren. Abbildung 1 zeichnet nach, was ein Rückgang dieser Größenordnung im Lauf der Zeit in Prozent ausgedrückt bedeutet hat. Ein Rückgang um 500 Punkte im Januar 1985, als der Dow Jones auf einem Stand von ungefähr 1.300 war, entsprach einem Verlust von fast 39%. Ein Rückgang um 500 Punkte im Dezember 2003, als der Dow Jones einen Stand von fast 10.000 aufwies, entsprach einem viel geringeren Verlust von 5%. Und ein Rückgang um 500 Punkte Anfang Dezember 2018, als der Dow Jones sich einem Stand von 25.000 annäherte, bewirkte einen Verlust von 2%.


IN WELCHER BEZIEHUNG STEHT DER DOW JONES ZU IHREM PORTFOLIO? Während der Dow Jones und andere Indizes häufig als Indikatoren für eine breitere Aktienmarktentwicklung interpretiert werden, sind die Aktien, aus denen sich diese Indizes zusammensetzen, möglicherweise nicht repräsentativ für das Gesamtportfolio eines Anlegers. Der MSCI All Country World Investable Market Index (MSCI ACWI IMI) deckt etwas mehr als 8.700 Unternehmen mit hoher, mittlerer und geringer Marktkapitalisierung in 23 entwickelten Ländern und 24 Schwellenländern, von insgesamt mehr als 50 Billionen US-Dollar, ab. Der S&P 500 beinhaltet 505 US- amerikanische Large Cap Aktien mit einer kombinierten Marktkapitalisierung von rund 23,8 Billionen US-Dollar.2 Beim Dow Jones Index handelt es sich um eine Zusammenstellung von 30 US-amerikanischen Large Cap Aktien mit einer kombinierten Marktkapitalisierung von etwa 6,8 Billionen US-Dollar.3

Obwohl es sich bei MSCI ACWI IMI, S&P 500 und Dow Jones alle um Börsenindizes handelt, werden jeweils unterschiedliche Marktsegmente abgebildet, so dass ihre Wertentwicklung im Lauf der Zeit erheblich variieren kann (siehe Abbildung 2). Seit 1995 hat der Dow Jones den S&P 500 und den MSCI ACWI IMI um durchschnittlich 0,5% bzw. 3,3% (basierend auf den Renditen des Kalenderjahres) übertroffen. Die relative Wertentwicklung in einzelnen Jahren kann jedoch sehr unterschiedlich sein. Zum Beispiel lag der Dow Jones im Jahr 1997 um 8,4% hinter dem S&P 500 zurück, entwickelte sich jedoch besser als der MSCI ACWI IMI, mit 13,9%. Es ist auch wichtig anzumerken, dass einige Anleger neben Aktien möglicherweise auch andere Anlageklassen berücksichtigen. Je nach den Bedürfnissen der Anleger, kann ein diversifiziertes Portfolio, eine Kombination aus globalen Aktien, Anleihen, Rohstoffen und einer beliebigen Anzahl anderer Vermögenswerte enthalten, die nicht in einem Aktienindex vertreten sind. Die Wertentwicklung eines Portfolios sollte immer im Kontext der spezifischen Ziele eines Anlegers bewertet werden. Wenn Anleger verstehen, wie sich ein persönliches Portfolio mit breit veröffentlichten Indizes, wie dem Dow Jones, vergleichen lässt, verfügen sie über das nötige Hintergrundwissen, um Schlagzeilen auf ihre persönliche Situation umzulegen.


FAZIT

In den Medien werden Schlagzeilen oft veröffentlicht, um Aufmerksamkeit zu erregen. Eine Schlagzeile, die eine Bewegung des Dow Jones um 500 Punkte verkündet, kann eine emotionale Reaktion auslösen und die Leserschaft dazu animieren, den ganzen Artikel zu lesen - ausgehend davon, ob die Überschrift vielversprechend oder bedrohlich klingt. Wenn wir uns jedoch etwas eingehender mit dem Thema beschäftigen, lässt sich feststellen, dass die Erkenntnisse, die solche Schlagzeilen liefern, häufig begrenzt sind. Insbesondere wenn Anleger Portfolios halten, die täglich an ihren individuellen Zielen, Bedürfnissen und Präferenzen ausgerichtet werden, breit diversifiziert sind und kostengünstig verwaltet werden.

1 Die Marktkapitalisierung wird als das Produkt aus Kurs und ausgegebenen Aktien berechnet.

2 Im S&P 500 Index sind 500 Unternehmen enthalten. Da jedoch einige dieser Unternehmen über mehrere Aktienklassen verfügen, die die Voraussetzungen für die Aufnahme erfüllen, beträgt die Gesamtzahl der vom Index erfassten Aktien 505.

3 Stand der Daten zur Marktkapitalisierung: 31. Januar 2019.


Haftungsbegrenzung

Alle Informationen, Zahlen und Aussagen in diesem Artikel dienen lediglich illustrativen und didaktischen Zwecken. Der Artikel richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit, nicht jedoch an einen einzelnen oder an einzelne Anleger, auch nicht an die existierenden oder künftigen Mandanten der Amatara Independent Advisors GmbH im Besonderen. Unter keinen Umständen sollten diese Artikel oder die darin enthaltenen Informationen als Finanzberatung, Investitionsempfehlung oder Angebot im Sinne des deutschen Wertpapierhandelsgesetztes verstanden werden. Ob die Informationen in diesem Artikel korrekt sind, können wir nicht mit Gewissheit sagen, wenngleich wir uns bemüht haben, Fehler zu vermeiden. Historische Wertsteigerungen und Renditen bieten keinerlei Gewähr für zukünftig ähnliche Werte. Ein direktes Investment in die hier gezeigten Wertpapierindizes ist nicht möglich. Insbesondere enthält ein solcher Index keine Kosten und Steuern. Investieren in Bankguthaben, Wertpapiere, Investmentfonds, Immobilien und Rohstoffe bringt hohe Verlustrisiken mit sich, bis hin zum Risiko des Totalverlusts. Es ist möglich, dass die Investmenttechniken, die in diesem Dokument genannt werden, zu beträchtlichen Verlusten führen. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Schäden, die aus der Verwendung der in diesem Artikel enthaltenen Informationen resultieren.

AMATARA INDEPENDENT ADVISORS GmbH

Impressum » Erstinformation » Datenschutzerklärung

© Copyright 2018, Amatara Independent Advisors GmbH