Alpha, Beta, Delta, Omikron - wie sollten kluge Anleger reagieren?

Vorweihnachtliche Stimmung kam an den weltweiten Aktienmärkten in den vergangenen Tagen kaum auf. Allerdings sieht man zum Glück Verluste in Höhe von 4 Prozent und mehr nicht alle Tage. Die Frage, die sich nun viele Anleger stellen ist, ob es dabei bleibt oder ob der Abverkauf in den nächsten Wochen weitergeht oder sich sogar beschleunigt und wie sie jetzt reagieren sollten.

Steht uns also vielleicht ein neuer Corona-Crash bevor? Der Grund für die negative Stimmung an den Märkten lässt sich auch mit dem Aufkommen einer neuen COVID-19-Virusvariante Omikron aus Südafrika erklären. Es ist bei vielen Anlegern ebenso eine Verunsicherung angesichts der 4. Corona-Welle zu verspüren und Erinnerungen an März 2020 kommen auf. Damals gab es mehrere Tage in Folge Kursverluste von über 10 Prozent. Doch im Unterschied zu 2020 wissen wir jetzt bereits, womit wir es zu tun haben. Zum damaligen Zeitpunkt war zum Beispiel nicht klar, ob die Entwicklung eines Impfstoffes ein Jahr oder gar zehn Jahre dauern dürfte. Somit haben wir eine unterschiedliche Ausgangsbasis.


Dennoch macht die Situation viele Anleger nervös. Das ist eine nachvollziehbare Reaktion. Schließlich mag es niemand, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert. Aber auch wenn Kursrückschläge und Bärenmärkte beängstigende Ereignisse sein können, bedeuten sie nicht das Ende der Welt, sondern können auch Chancen bieten. Gerade jetzt ist es somit an der Zeit sich an die Grundprinzipien erfolgreichen Investierens zu erinnern.

Intelligente Anleger nutzen den Finanzmarkt, um langfristig ihr Geld zu vermehren. Auf diese lange Sicht gesehen, hat der weltweite Aktienmarkt disziplinierte Anleger stets mit hohen Renditen belohnt. Doch was ist die richtige Taktik und welche Strategie sollten Anleger in Zeiten der Unsicherheit befolgen? Soll ich jetzt kaufen, verkaufen oder gar nichts tun?


KONZENTRIEREN SIE SICH AUF DAS WESENTLICHE

Auf der Suche nach der richtigen Strategie kann man es sich als Anleger sehr einfach machen und sich auf die folgenden drei Erkenntnisse konzentrieren:

• Langfristiges Investieren in den weltweiten Aktienmarkt funktioniert und war bisher immer eine Garantie für den Aufbau von Wohlstand. • Der weltweite Aktienmarkt hat in den letzten 50 Jahren, in 37 Jahren eine positive Rendite erzielt. (siehe Grafik jährliche Rendite des MSCI World) • Der Zeitpunkt der Investition ist dabei viel weniger wichtig, als Anleger denken, sondern die Anlagedauer.


Marktrückschläge sind zweifellos beängstigend. Das kann man besonders leicht vergessen, wenn man lange keinen mehr erlebt hat. Natürlich wäre es schön, wenn Aktienmärkte jedes Jahr geradlinig einfach nach oben gehen würden, sodass man für sein Portfolio jährlich immer satte Kursgewinne sieht. Doch leider funktioniert der Markt so nicht. Das Auf-und-Ab ist der Preis, den man für das größere langfristige Potenzial von Investitionen in reale Unternehmen, die dem Konjunkturzyklus unterliegen, eingehen muss.


WIDERSTEHEN SIE DER VERSUCHUNG

Es ist kein gutes Gefühl, wenn das eigene Portfolio nach unten geht, aber man hat eigentlich noch kein Geld verloren. Das wird nur dann passieren, wenn man Panikverkäufe tätigt, die Papierverluste zur Realität werden lassen. Lassen Sie also sich nicht in Versuchung führen, bei einer Marktschwäche zu verkaufen. Sie würden sich dann ärgern, wenn die Märkte wieder nach oben gehen, wie wir hier beschrieben haben: https://www.amatara.de/post/us-aktienrenditen-nach-vergangenen-abschw%C3%BCngen. Sondern ganz im Gegenteil, SEIEN SIE BEREIT NEUE MITTEL ZU INVESTIEREN

Wir wissen nicht, was die Realität in den kommenden Wochen und Monaten für die Aktienmärkte bereithält. Man sollte zwar nicht auf einen Crash warten, um zu investieren, aber es ist ein kluger Schachzug, zusätzliches Geld zur Verfügung zu haben, damit man bei einer Gelegenheit zuschlagen kann. Deshalb überlegen vorausschauende Anleger jetzt schon, wie ihre Strategie für die Zukunft aussehen soll. Auf diese Weise trifft man eine Entscheidung nicht aufgrund von Emotionen, die sich während eines Crashs in Form von Panik oder Angst, etwas zu verpassen, äußern könnte, sondern man ist rational vorbereitet. Kluge Anleger sind bereit, jedes Mal, wenn der Aktienmarkt um eine bestimmte Anzahl von Prozentpunkten fällt, zusätzlich in Ihr Portfolio zu investieren und die günstigen Kurse als Chance zu sehen und nicht als Gefahr.


Fazit: Wappnen Sie sich bei einem Börseneinbruch für die Chance, günstiger weitere Anteile in Ihr Portfolio zu kaufen. Oder fangen Sie an, auch diese Phase als normal im Börsenalltag anzusehen. Auch wenn es zunächst schwierig erscheint, aber das gehört einfach dazu.


Haftungsbegrenzung

Alle Informationen, Zahlen und Aussagen in diesem Artikel dienen lediglich illustrativen und didaktischen Zwecken. Der Artikel richtet sich an die allgemeine Öffentlichkeit, nicht jedoch an einen einzelnen oder an einzelne Anleger, auch nicht an die existierenden oder künftigen Mandanten der Amatara Independent Advisors GmbH im Besonderen. Unter keinen Umständen sollten diese Artikel oder die darin enthaltenen Informationen als Finanzberatung, Investitionsempfehlung oder Angebot im Sinne des deutschen Wertpapierhandelsgesetzes verstanden werden. Ob die Informationen in diesem Artikel korrekt sind, können wir nicht mit Gewissheit sagen, wenngleich wir uns bemüht haben, Fehler zu vermeiden. Historische Wertsteigerungen und Renditen bieten keinerlei Gewähr für zukünftig ähnliche Werte. Ein direktes Investment in die hier gezeigten Wertpapierindizes ist nicht möglich. Insbesondere enthält ein solcher Index keine Kosten und Steuern. Investieren in Bankguthaben, Wertpapiere, Investmentfonds, Immobilien und Rohstoffe bringt hohe Verlustrisiken mit sich, bis hin zum Risiko des Totalverlusts. Es ist möglich, dass die Investmenttechniken, die in diesem Dokument genannt werden, zu beträchtlichen Verlusten führen. Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Schäden, die aus der Verwendung der in diesem Artikel enthaltenen Informationen resultieren.